Unter Vorsorge im Rahmen der MPU-Vorbereitung verstehe ich vor allem:

Rückfallprophylaxe

Wenn Ihnen die Fahrerlaubnis wegen Verkehrsauffälligkeiten im Zusammenhang mit Alkohol, Medikamenten oder Drogen entzogen wurde, erwartet man von Ihnen eine Fall-abhängige, nachgewiesene Abstinenzzeit.

Es kann Zeiten geben, in denen Ihr Verlangen nach dem Suchtmittel übermächtig zu werden droht.

Selbstverständlich bereite ich Sie darauf vor, wie Sie sich vor einem Rückfall schützen können.

Helfen auch diese Maßnahmen nicht, erhalten Sie von mir eine Notfallrufnummer, unter der Sie mich kurzfristig rund um die Uhr, 7 Tage in der Woche erreichen können.

 

Prüfungsangst klein (2)

 

 

SmallLogo